Tag: Auto

Auto Versicherung in Österreich

Auch wenn vieles auf den ersten Blick in Österreich und Deutschland gleich sein sollte – es gibt einige Dinge, wo man in Deutschland und in Österreich doch recht unterschiedlicher Meinung ist und auch unterschiedliche Regelungen hat. Dies trifft auch auf die Auto Versicherungen zu. Auch wenn sowohl Österreich, wie auch Deutschland Mitgliedsstaaten der EU sind, die Berechnung der Prämie für die Versicherung fürs Auto geht ein bisschen anders vonstatten in Österreich, als in Deutschland. Von den Leistungen her sind die Versicherungen aber in beiden Ländern gleichwertig. Doch in Österreich werden sowohl Rentner, wie auch Frauen mit nicht so hohen Prämien bestraft wie in Deutschland. So etwas wie das Gleichbehandlungsgesetz gibt es in Österreich nicht. Ansonsten funktioniert das Versicherungssystem in Österreich, wie in Deutschland auch: Prämie zahlen, im Schadensfall tritt die Versicherung im Rahmen der Leistung ein.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

Read more… »

Auto Versicherungen in Deutschland und Österreich – Unterschiede?

Die geografische Nähe von Deutschland und Österreich sorgte schon früher dafür, dass einige Dinge in beiden Ländern gleich bzw. gleicher sind. Dies trifft auch auf die Versicherungen zu. Und erst recht bei der Auto Versicherung. Zudem gehören Deutschland und auch Österreich zur EU und dort gelten nun einmal die gleichen Richtlinien. Das heißt das System mit der Auto Versicherung funktioniert in Deutschland und in Österreich fast gleich. Doch fast gleich ist eben nicht gleich. So gibt es für die Auto Versicherung in Deutschland und in Österreich eine unterschiedliche Prämienberechnung. In Deutschland wird die Höhe der Prämie anhand der Kraftfahrzeugdaten und mit Hilfe der Daten des Fahrzeughalters berechnet. Das heißt, es macht durchaus einen Unterschied, ob es sich um einen jungen Fahrer handelt oder ob ein erfahrener Autofahrer die Versicherung abschließt.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Read more… »

Was macht Auto fahren so teuer?

Nicht nur die Fahrzeug Versicherung treibt die Kosten fürs Auto fahren in Deutschland hoch. Schuld daran sind auch noch andere Faktoren neben den hohen Versicherungsprämien für meist auch mehr als ein Auto in einem deutschen Haushalt. Eine Bürde, die die Autofahrer hierzulande vor allem zu tragen haben, sind die hohen Spritkosten. Diese sind in den letzten Jahrzehnten stark gestiegen. Und immer wieder ist es so, dass durch bestimmte Einflussnahmen aus Politik und Wirtschaft die Preise für die Erhöhung und den sprunghaften Anstieg bei den Benzinpreisen steigen. Durch die Drohgebärden der aktuellen amerikanischen Regierung in Richtung EU und Deutschland kann es durchaus sein, dass die Höhe der Preise an den Tankstellen ganz schnell wieder steigen. Das Problem hierbei ist wirklich: Deutschland hat selbst keine großen Erdölreserven.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Read more… »

Was kostet ein Auto?

Die deutschen Haushalte verfügen heute durchschnittlich über mehr als nur ein Auto. Entsprechend hohe Prämien für die Fahrzeug Versicherung werden in einem Haushalt fällig. Doch die Auto Versicherung ist nicht die einzige Bürde, die die Haushalte für den Luxus ein Auto zu besitzen, zu tragen haben. Auch weitere Kosten neben den zugegebenermaßen hohen Prämien für die Versicherung müssen die Autobesitzer-Haushalte mit noch weiteren sehr hohen Kosten leben, wenn sie sich den Luxus von einem oder auch gleich mehreren Fahrzeugen gönnen wollen. Gemeint sind damit die Unterhaltskosten, die durchaus auch sehr hoch sein können. Allerdings haben deren Höhe auch etwas mit der Auslastung des Fahrzeuges und natürlich auch mit den Lebensgewohnheiten des Verbrauchers zu tun. Das heißt niedrige Autokosten sind durchaus denkbar, aber eben nicht immer möglich.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

Read more… »

Die Schweiz – ein nicht ganz typisches Auswanderungsland

Angesichts der vielen Flüchtlinge aus Syrien und anderen Ländern überlegen immer mehr Deutsche, ob sie ihrer Heimat nicht den Rücken zuwenden. Denn sie befürchten eine Übervölkerung und einen höheren Einfluss des Islams im Land. Das gewählte Ziel der Auswanderung ist dabei die Schweiz. Diese gilt politisch als neutral, wobei man wenn man dort lebt daran zweifeln mag. Denn neutral wäre, dass alles auch innenpolitisch gleich ist. Doch das ist es bei weitem nicht. Denn die Menschen dort sprechen vier verschiedene Amtssprachen und auch nicht jeder ist dort katholisch, wie man das aber meint. Denn es gibt dort 40 Prozent Katholiken und 40 Prozent Protestanten, darüber hinaus auch Muslime etc. Doch wer Multikulti hier erwartet wie etwa in Berlin, der wird auch enttäuscht sein.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

Read more… »

Auswandern in die Schweiz

Rund 304.000 Deutsche leben bereits in der Schweiz. Und diejenigen, die durchaus gewillt sind dorthin auszuwandern ist steigend. Die Schweiz ist daher seit Jahren die Nummer Eins unter den Ländern, die die Deutschen erwählen, wenn sie auswandern möchten. Denn was die Schweiz zu bieten hat im Alltag: Saftige Wiesen direkt vor der Haustür oder im Winter hervorragende Wintersportmöglichkeiten ebenfalls direkt vor der Haustür – das ist einfach unschlagbar. Und die Schweiz hat noch einen Vorteil: In weiten Teilen davon spricht man sogar Deutsch. Was man dort aber haben sollte von Beginn an ist ein Arbeitsplatz. Und auch eine Autoversicherung Schweiz benötigt man, wenn man dort mobil sein möchte.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Read more… »

Autoversicherung für 17 Jahre alte Fahrer

In den USA darf man schon mit 16 hinters Steuer. Hierzulande darf man mit 16,5 Jahren wenigstens schon mal den Führerschein machen fürs Begleitende Fahren. Dies praktizieren inzwischen immer mehr Schüler, die kurz nach dem Realschulabschluss dann auch schon den Führerschein haben. Der Haken ist – eine Begleitperson muss immer neben dran sitzen. Und zwar muss diese auch im Besitz von einer gültigen Fahrerlaubnis sein. Für die unter 18jährigen gilt dabei ein striktes Alkoholverbot hinter dem Steuer und die Probezeit dauert genauso lange wie bei denen, die erst mit 18 Jahren ihren Führerschein machen. Einige Besonderheiten sind bei unter 18jährigen Fahrern auch bei der Autoversicherung. Diese schließen meist die Eltern auf sich ab. Denn der Fahrer selbst wird wenn er gerade Fahranfänger ist recht hoch eingestuft. Denn die Wahrscheinlichkeit von Unfällen ist doch enorm hoch bei Fahranfängern.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Read more… »

Passende Versicherung für 17jährige

Seit 01. Januar 2011 ist es möglich auch schon als 17jähriger Schüler sich hinters Steuer zu setzen. Doch wenn ein 17jähriger fährt, dann muss neben ihm ein Erwachsener sitzen, der ebenfalls im Besitz von einem gültigen Führerschein ist. Der 20jährige Freund einer 17jährigen kann dies nicht machen. Denn er befindet sich in der Regel noch in der Probezeit. Auch bei der Autoversicherung gibt es einige Besonderheiten. So muss das sogenannte „Begleitende Fahren“ bei der Versicherung entsprechend angegeben werden. So ist bei dem Fahrzeug, dass der BF-17 Inhaber selbst fährt darauf zu achten, dass dies auch bei der Versicherung selbst so angegeben ist, dass der jugendliche Fahrer das Fahrzeug auch führen darf. Eltern müssen hier besonders bei Policen darauf achten, weil in einigen ein höhere Mindestalter angegeben ist, nämlich das von 23 bzw. 25 Jahren. Hier bieten die meisten Versicherungsgesellschaften eine reduzierte Prämie an, wenn kein Fahranfänger mit dem versicherten Fahrzeug fährt.

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de
Foto: Benjamin Klack / pixelio.de

Read more… »

Fahrertraining und mehr

In den letzten Zeiten hört und liest man immer häufiger, dass ältere Menschen in schwere Unfälle verwickelt sind. Daher kommt natürlich die Frage auf, in wie weit sind Menschen im höheren Alter noch fähig, dem Stress des Autofahrens noch gewachsen. Denn der Verkehr wird immer dichter und vor allem auch hektischer. Sicherlich kann man hier schnell kontern, denn Menschen, die immer viel gefahren sind und auch nun schon eine lange Fahrpraxis haben, die werden auch reaktionsschnell handeln. Doch was ist mit den Menschen, die nur das Auto nutzen, um mal eben zum Einkaufen oder auch zum Arzt benötigen. Hier wird es schon schwieriger. Daher bieten manche Autoversicherungen an, ein Fahrertraining für Menschen ab 65 zu absolvieren. Wer hier erfolgreich teilnimmt, bekommt einige Prozente bei der Versicherung erstattet. Dieses Training eignet sich aber nicht nur für ältere Menschen, sondern kann auch von Fahranfängern genutzt werden.

 

Foto: Barbara Eckholdt  / pixelio.de

Foto: Barbara Eckholdt / pixelio.de

 

Read more… »

Ferien auf Sylt

Ferien sind immer eine ganz besondere Zeit. Man nutzt sie, um endlich einmal mit der Familie oder den liebsten Menschen mehr Dinge zu unternehmen, als der sonstige Alltag zulässt. Schon die Planung für die Ferien ist herrlich, es wird diskutiert, gesucht und endlich ein Reiseziel gefunden. Warum soll man denn nicht einmal mit dem Auto nach Sylt fahren? Auch wenn Sylt sicherlich nicht das Autoparadies Nummer eins ist, so ist es doch nicht schwer, mit dem Autoreisezug dorthin zu gelangen. Auch die Autoversicherung macht hier keine Probleme, denn diese kleine Insel ist in der Versicherung mit eingeschlossen.

 

Foto: klaas hartz  / pixelio.de

Foto: klaas hartz / pixelio.de

 

Read more… »