Die Sommerferien in Spanien

Sehr beliebt für die Sommerferien ist die Reise nach Spanien. Hier kann man ohne weiteres seine Badeferien machen. Nicht nur gibt es schöne weiße Sandstrände, sondern auch klares, blaues Meer. Dort kann man schwimmen, tauchen, schnorcheln, segeln, surfen und vieles mehr. Hier gibt es verschiedene Küstenregionen, die sich für den jeweiligen Wassersport anbieten. Wer in den Ferien zum Beispiel tauchen möchte sollte an die Costa Brava reisen. Dort gibt es tolle Angebote für diesen Sport. Das Wasser ist besonders klar und man kann die verschiedensten Fische, Korallen und viele andere Meereskreaturen beobachten. Natürlich kann man die Ausrüstung ohne weiteres mieten. Aber auch wer diesen Sport noch nie ausprobiert hat, braucht auf das Vergnügen nicht verzichten, denn dort gibt es Tauchschulen bei denen man sich anmelden kann.

Foto: wu-buster  / pixelio.de
Foto: wu-buster / pixelio.de

Historische Schätze

Wer nach Spanien reist ist gut beraten einen Leihwagen gleich mit zu buchen. So kann man Ausflüge machen und ist dabei nicht auf einen Bus oder andere öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. Hier in Spanien gibt es wirklich viel zu sehen, da dieses Land eine lange interessante Geschichte hat, was sich heute noch in den historische Bauten niederschlägt. Diese können durchaus besichtigt werden. Auch interessant sind die Ausgrabungsstätten, in denen antike Schätze aus vergangenen Zeiten gefunden wurden. Am besten schaut man sich vor den Ferien online an, welche Sehenswürdigkeiten in der Nähe des gewählten Ferienortes liegen. So kann man seine Ausflüge schon mal ein wenig voraus planen. Übrigens lohnt es sich seine Reise auch in der Nebensaison zu buchen, weil man so Geld sparen kann.