Der Topkapi Palast

Mein bester Kumpel und ich wollten gern einmal spontan Urlaub machen. Als Reiseziel haben wir uns die Türkei ausgesucht und so hat sich einer der Last Minute Türkei Reisen natürlich sehr gut angeboten. Über Internet haben wir ein gutes Angebot gefunden und sofort zugeschlagen. Lange Planungszeit blieb uns nicht und so sind wir zwei Wochen später schon nach Istanbul aufgebrochen. Der Flug dauerte nicht lang und als wir angekommen sind, haben wir uns ein Taxi genommen, dass uns zu unserem Hotel gebracht hat. Natürlich haben wir vorher auch ein wenig geschaut, dass man im Ferienort auch etwas unternehmen kann, aber bei Istanbul braucht man sich so gut wie keine Gedanken zu machen. Hier gibt es immer etwas zu erleben und zu entdecken. Das Hotel war schön, hatte einen Pool und die Zimmer waren sehr großzügig geschnitten. An einem Tag haben wir dann einen Ausflug zum Topkapi Palast gemacht, der sich direkt in Istanbul befindet und lange Zeit der Wohnsitz der Sultane war.

64047_web_R_K_B_by_Mensi_pixelio.de

Foto: Mensi/pixelio.de

Auch war er früher, als es noch das Osmanische Reich gab, das Verwaltungszentrum und auch der Regierungssitz des jeweiligen regierenden Sultans. Von außen ist der Topkapi Palast sehr eindrucksvoll. Er ist riesengroß, sehr schön gestaltet und besitzt auch eine sehr große umliegende Fläche. Es wurde im Jahr 1453 mit dem Bau begonnen. Die Grundzüge des jetzigen Baus standen ab dem Tag fest, auch wenn einige Teil des byzantinischen Mangana Palastes überbaut wurden. Eine Wehrmauer kam noch hinzu und so ist der Topkapi Palast nun auch noch anzusehen, auch wenn er sich in den letzten Jahren doch noch ein wenig äußerlich geändert hat. Das heutige Aussehen stammt vom Anfang des 18. Jahrhundert. In der Zeit wurde er zum letzten Mal von Mehmed II. umgebaut, renoviert und erweitert. Der Topkapi Palast in Istanbul ist jedoch nicht ein riesengroßes Bau wie das Pentagon, das zusammenhängend ist, sondern besteht aus vielen kleinen Bauten auf einer Fläche. Dies ist türkische Tradition und so stehen hier mehrere Gebäude in einem großen Garten, der von einer Mauer umgeben ist. Die kleinen Bauten können bis zu 69 Hektar groß sein. Mir hat der Ausflug dorthin sehr gefallen und auch mein Kumpel war sehr überrascht.