Das alte Rom

Imperien kamen und gingen. Grosskönigreiche strebten auf und fielen wieder. Und man kann hier viele Beispiele nennen, allein bei uns um das Mittelmeer herum. Ägypten, Assyrien, Babylon natürlich, die Perser und die Griechen. Ein Weltreich, welches noch heute seine Einflüsse in ganz Europa beweist, viele Jahrhunderte nach seinem Untergang, ist sicher das alte Rom. Natürlich ist Rom heute nicht mehr ein Weltreich, sondern nur noch die Hauptstadt Italiens. Aber Rom ist es, welches die Sprachen Europas geprägt hat, die Kultur, und wenn es nur die glatte Rasur im Gesicht des Mannes ist. Das haben uns die Römer gebracht. Die gründeten viele grosse und bekannte Städte und hatten auch sonst einen grossen Einfluss auf die Kultur und Tradition der beherrschten Völker. Heute ist Rom noch immer eine monumentale Stadt im Herzen Italiens.

 

Foto: Bildpixel  / pixelio.de

Foto: Bildpixel / pixelio.de

 

Italien in den Ferien

Italien ist natürlich nicht nur ein wundervolles und durchaus grosses Land im mittleren Europa am Mittelmeer, sondern auch als Ferienziel durchaus geeignet. Insgesamt leben auf den 300.000 km² von Italien um die 60 Mio. Menschen, was doch eine ordentliche Zahl ist, was wiederum eine starke Einwohnerdichte zur Folge hat. Aber das merkt man als Besucher des Landes natürlich nicht. Wer nach Italien reist, um dort seine Ferien zu verbringen, der wird schnell merken, wie viele Möglichkeiten man hier doch eigentlich hat, denn es gibt wirklich viele Arten, wie man die Ferien hier verbringen kann. An den traumhaften Küsten der Adria natürlich, an den Stränden des Mittelmeeres. Aber auch Städtereisen lohnen sich in Italien sehr, da es doch bezaubernde Städte wie Venedig, Rom, Mailand oder Neapel vorzeigen kann.