Amerikas „Golden State“

Wenn vom Goldenen Staat gesprochen wird, dann wird der Beiname von Kalifornien gemeint, einem Staat an der Westküste der Vereinigten Staaten von Amerika. Aber Kalifornien ist nicht nur ein Staat, in dem einst ein gigantischer Goldrausch ausgebrochen ist, sondern auch der Staat in Amerika, in dem mit Abstand die meisten Menschen leben. Mit einer Fläche von etwa 424.000 km² ist Kalifornien zwar nur der drittgrösste Staat der USA, wenn es um Fläche geht, dennoch leben mit Abstand in keinem Staat mehr Menschen als die 37,3 Mio. Einwohner in Kalifornien. Aufgrund seiner grossen Küste ist Kalifornien einfach sehr beliebt. Die Küsten am Pazifischen Ozean sind es einfach wert, besucht zu werden. Genauso aber auch die Städte von Kalifornien, denn wir kennen sie alle so mehr oder weniger aus dem Fernsehen oder vielleicht war der ein oder andere sogar schon mal dort.

 

Foto: Christine Schmidt  / pixelio.de

Foto: Christine Schmidt / pixelio.de

 

Städte Kalifornien

Kalifornien hat so einige Städte, die durchaus zu grosser Berühmtheit auf unserem ganzen Planeten gekommen sind. Wenn man sich überlegt, wie alt so manche Stadt in Europa ist, dann ist es fast ein Wunder, dass die Städte Kaliforniens mit ihrer kurzen Phase in der Geschichte so bekannt werden konnten. Aber es fängt schon an mit Los Angeles, der Stadt der Engel. Von hier scheinen alle Stars und Sternchen zu kommen und Hollywood ist wirklich um die Ecke. Mit knappen 18 Mio. Einwohnern ist Los Angeles aber nicht nur die grösste Stadt Kaliforniens, sondern eine der grössten Städte unseres gesamten Planeten und ein kleines Wunder. Weiter geht es mit der wunderbaren Stadt von San Francisco oder aber mit dem schönen San Diego. Jedoch sollte man auch die Hauptstadt Kaliforniens, Sacramento, nicht einfach ausser Acht lassen.